Herzlich Willkommen!

JMD - Jugendmigrationsdienst Sonneberg

khosh âmadid!

JMD - Jugendmigrationsdienst Sonneberg

welcome!

JMD - Jugendmigrationsdienst Sonneberg

Hosgeldini!

JMD - Jugendmigrationsdienst Sonneberg

bi xer hati!

JMD - Jugendmigrationsdienst Sonneberg

dobrodošli!

JMD - Jugendmigrationsdienst Sonneberg

ahlan wa sahlan!

JMD - Jugendmigrationsdienst Sonneberg

добро пожаловать!

JMD - Jugendmigrationsdienst Sonneberg

Beratung und Begleitung junger Migrantinnen und Migranten

Beratung und Begleitung
junger Migrantinnen und Migranten

 Der Jugendmigrationsdienst wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

 

Flyer JMD Sonneberg

Zum Download ins Bild klicken:

 

th flyer2016 jmd

Individuelle Integrationsförderungintegration

  • individuelle Integrationsplanung
  • Moderation und Begleitung des Integrationsprozesses
  • Vermittlung an andere Dienste und Einrichtungen
  • Entwicklung und Durchführung von zusätzlichen, modularen Gruppenangeboten während des Integrationsprozesses
    (sozialpädagogische Betreuung)

 

Netzwerk- und Sozialraumarbeit im definierten Sozialraum

  • Mitarbeit/ Erstellung einer Angebotsanalyse für die Zielgruppe im Sozialraum (Sozialatlas, Netzwerkkarte)
  • Netzwerkarbeit (Fördernetze aufbauen und pflegen)
  • Beteiligung an der Erarbeitung regionaler Integrationskonzepte
  • Teilnahme an Jugendkonferenzen, die die Träger der Grundsicherung für Arbeitssuchende gemäß §18 SGB II initiieren
  • Kooperation mit den Leistungsträgern nach SGB II/III entsprechend den gemeinsamen Handlungsempfehlungen des BMFSFJ und des BMAS vom 16. Januar 2006
  • Kooperation mit lokalen Akteuren im Rahmen des freiwilligen und bürgerschaftlichen Engagements und mit Freiwilligendiensten
  • Entwicklung und Begleitung von gemeinwesen- und sozialraumorientierten Angeboten
  • Identifizieren von Förderlücken und Organisation des Förderangebotes für die genannten Zielgruppen
  • Hinwirken auf die zielgruppengerechte Abstimmung der Angebote im Sozialraum
  • Zusammenarbeit mit Migrationsorganisationen

 

Initiierung und Begleitung der interkulturellen Öffnung von Diensten und Einrichtung der sozialen Handlungsfelder

Der Prozess der interkulturellen Öffnung bezieht sich auf alle für die Zielgruppe relevanten Dienste und Einrichtungen der sozialen Handlungsfelder in öffentlicher und freier Trägerschaft sowie der Netzwerkpartner. Das kann u.a. heißen:

  • Informations- und Bildungsveranstaltungen, Angebot und Organisation von interkulturellen Trainings,
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Interessenvertretung und Lobbyarbeit für die Zielgruppe
  • Förderung des "Interkulturellen Dialogs"